Laser-Auftragsschweißen

Erzeugen einer Schicht aus unterschiedlichem Metall durch Schweißen, z.B. mit höherem Korrosions- oder Verschleißschutz oder größerer Hitzebeständigkeit gegenüber dem Grundwerkstoff. Beim Laser-Auftragschweißen werden die oberflächennahe Randschicht eines Werkstücks und der zugeführte Zusatzwerkstoff in Form eines Stabes, als Draht oder als Pulver durch den Laserstrahl aufgeschmolzen. Es entsteht eine schmelzmetallurgische Haftung zwischen dem Grund- und dem Zusatzwerkstoff. 

Vorteile des Laser-Auftragschweißen: 

  • geringer Wärmeeintrag während des Prozesses
  • kleine Wärmeeinflusszone
  • minimaler Verzug des Bauteils durch geringfügige thermische Beeinflussung des Werkstücks
  • nahezu alle metallischen Legierungen mit entsprechenden Zusatzwerkstoff bearbeitbar
  • hohe Schweißgeschwindigkeit
  • geringer Aufmischungsgrad
  • hohe erreichbare Präzision
  • eine endkonturnahe Bearbeitung möglich

Ihr Ansprechpartner

M.Eng. Fabian Kaschke
Telefon: +49 381 660 982 20
Fax: +49 381 660 982 99
E-Mail: kaschke.at.slv-rostock.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Mecklenburg-Vorpommern