Verfahrensprüfung

Warum ist die Qualifizierung von
Schweißprozessen erforderlich?

In den geregelten Bereichen wie z.B. der DIN EN 1090 und der DIN EN 15085 dürfen Schweißprozesse nur eingesetzt werden, wenn diese qualifiziert sind. Dies dient der Sicherung der Qualität von Schweißarbeiten und ist ein fundamentaler Bestandteil eines jeden schweißtechnischen Qualitätsmanagementsystems. Die Qualifizierung erfolgt durch eine Verfahrensprüfung.

Nach welchen Normen qualifizieren wir?

Wir qualifizieren Schweißverfahren u.a. nach folgenden Normen

  • DIN EN ISO 15614-1 bis -14
  • DIN EN ISO 15613
  • DIN EN ISO 14555 (Bolzenschweißen)
  • DIN EN ISO 17660-1/-2 (Betonstahlschweißen)
  • DIN EN ISO 17652-ff (Fertigungsbeschichtungen)
  • DIN EN 13134 (Hartlöten)

Welche Leistungen bieten wir Ihnen
im Rahmen der Prozessqualifizierungen?

  • Beratung und Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Verfahrensprüfungen, inkl. Schulung des Personals
  • Beratung und Unterstützung zu allen Schweiß-, Schneid- und Lötprozessen
  • Zerstörungsfreie und zerstörende Prüfung Ihrer Prüfstücke in unserem nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Prüflabor
  • Erstellung von Berichten zur Qualifizierung der Verfahren und Bestätigung Ihre WPS

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Gerlinde Winkel
Telefon  +49 381 660 982 35
Fax  +49 381 660 982 99
E-Mail  winkel(at)slv-rostock.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Mecklenburg-Vorpommern