Leistungssteigerung beim Aluminiumschweißen durch WIG-Schweißen mit Gleichstrom am Minuspol und durch Rührreibschweißen

Teilnehmer

Dieses Seminar richtet sich gleichermaßen an:

  • Anwender, die Aluminium und seine Legierungen mit konventioneller WIG-Wechselstromtechnik
    schweißen
  • Unternehmen der metallbearbeitenden Industrie, die diese Schweißverfahren in ihr Portfolio mit
    aufnehmen wollen

Inhalte

Teil 1 - Al-Gleichstromminuspolschweißen

Aluminiumwerkstoffe werden in der Regel beim WIG- Schweißen mit einem Wechselstromlichtbogen geschweißt. Die positive Halbwelle entfernt dabei die Oxidschicht,führt aber zu einer Überlastung der Elektrode und zu einem geringen Einbrand. Es können daraus Probleme wie Risse, Poren, übermäßiger Verzug und Festigkeitsabfall resultieren.
AI-Gleichstromminuspolschweißen (AGL) mit hochheliumhaltigen Gasen kommt ohne die negativen Auswirkungen der positiven Halbwelle aus und die Form der Elektrode führt zu einem konzentrierteren Lichtbogen.

All die Verfahrensvorteile führen zu einem deutlich wirtschaftlicheren Einsatz als die konventionelle WIG-Wechselstromtechnik auch in Hinblick als Reparaturschweißverfahren.
Durch die herausragenden Eigenschaften des Verfahrens wird dieses zum Beispiel seit Jahren bei der Fertigung der Weltraumrakete Ariane genutzt.

Teil 2 - Rührreibschweißen

Das Rührreibschweißen hat sich in den letzten Jahren sehr stark entwickelt und aufgrund spezifischer Vorteile national und international eine weite Anwendungspalette im Schiffbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie im Schienenfahrzeugbau erobert. Die besondere Eignung des Verfahrens zum das Schweißen langer gerader Nähte hat naturgemäß im Automobilbau eine geringere Bedeutung, obwohl weitere Vorteile auch in diesem Anwendungsbereich zunehmend genutzt werden.

Basierend auf den vermittelten Seminarinhalten sollen die Teilnehmer anschließend in der Lage sein beide Schweißprozesse zu verstehen und in Abhängigkeit von der angestrebten Anwendung eine Entscheidung über die Aufnahme ins firmeneigene Portfolio treffen zu können.


Datum: 20. September 2021
Referent: Ralf Boywitt
Kosten: 445,00 €

Ort: SLV M-V GmbH

Ihr Ansprechpartner

Yvonne Meißner
Telefon  +49 381 660 982 16
Fax  +49 381 660 982 99
E-Mail  meissner(at)slv-rostock.de

Weitere Informationen