Seminarreihe: Erkennen und Bewerten von Schweißnahtunregelmäßigkeiten

Teil 1 und Teil 2 "Äußere und innere Bewertung"

Teilnehmer

Dieses Seminar richtet sich gleichermaßen

  • an Schweißer sowie
  • an die zuständigen Schweißaufsichtspersonen
  • Schweißfachmann, Schweißtechniker und Schweißfachingenieur und
  • an betriebliche Führungskräfte.

Inhalt - Teil 1: Äußere Bewertung

Bedingt durch die stetig wachsenden Qualitätsanforderungen sowie durch Forderungen in verschiedenen Normen, z. B. der DIN EN 1090, ist es erforderlich, sämtliche Schweißverbindungen einer Sichtprüfung zu unterziehen. Verantwortlich hierfür ist die zuständige Schweißaufsicht. Um Qualitätsanforderungen zu erfüllen ist u. a. im gesetzlich geregelten Bereich der Einsatz geprüfter Schweißer gefordert. Diese sind jedoch häufig nicht mit den verschiedenen Qualitätsanforderungen vertraut. In diesem Seminar wird zusätzlich zur Erläuterung der Regelwerke in einem Praxisteil das Beurteilen von Schweißnähten nach den verschiedenen Bewertungsgruppen geübt.

Inhalt - Teil 2: Innere Bewertung

In diesem Tages-Seminar lernen die Kursteilnehmer die Möglichkeiten der Schliffuntersuchung von geschweißten Verbindungen kennen und erhalten einen Überblick über die gängigsten Regelwerke zur Bewertung von Schweißnahtunregelmäßigkeiten (z. B. DIN EN ISO 5817) und deren Handhabung. Das Anfertigen eines Makroschliffs und dessen Bewertung sowie die Bewertung von Bruchproben werden in einem Praxisteil in kleinen Gruppen geübt. Aus diesem Grund ist die Teilnahme an diesem Seminar auf 18 Personen begrenzt. Des Weiteren werden auf einfache Methoden zum Prüfen einer Schweißverbindung, wie die mobile Härteprüfung, die Bruchprobe und die chemische Verwechslungsprüfung, eingegangen.

Datum: 14. + 15. April 2021
Referenten: Dr. Gerlinde Winkel, Jan Tietböhl
Kosten: 970 €
Ort: SLV M-V GmbH, Alter Hafen Süd 4, 18069 Rostock

Ihr Ansprechpartner

Yvonne Meißner
Telefon  +49 381 660 982 16
Fax  +49 381 660 982 99
E-Mail  meissner(at)slv-rostock.de

Weitere Informationen