SLV M-V erhält 4,5 Mio. EURO Fördermittel für Forschung

SLV M-V erhält 4,5 Mio. EURO Förderung zum Aufbau eines Zentrums für Angewandte Photonik in Rostock!

Insgesamt werden in der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern GmbH bis Ende 2021 ca. 5,3 Millionen EURO in neue Laseranlagen und Labore investiert.

Das Projekt unterstützt den Ausbau der erfolgreichen Laser- und Produktionsforschung in Rostock in den beiden Technologieschwerpunkten "Center for Applied Photonics" und "Center for Additive Manufacturing" und hat Pilotcharakter im Programm "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern zum Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur des Landes.

Mit der innovativen Anlagentechnik kann die SLV M-V einen wichtigen Beitrag in den Technologiebereichen Laserschweißen, Mikrobearbeitung mittels Ultrakurzpulslasern sowie der Additiven Fertigung leisten und Rostock als Innovationsstandort stärken. Mit den Anlagen werden zukünftig viele spannende und wegweisende Projekte und Forschungsvorhaben mit Partnern und Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und Europa bearbeitet.