SLV M-V GmbH startet brasilienweit ersten SFM/IWS-Kurs in Sao Paulo!

Am 04.11.2019 eröffneten die Verbundpartner des Projekts TECSOL mit Unterstützung der AHK São Paulo, offiziell den ersten Lehrgang zum internationalen Schweißfachmann (SFM/IWS) in Brasilien bei Lincoln Electric do Brasil in Indaiatuba.

Im Rahmen des Pilotkurses haben 12 Teilnehmer fünf großer Unternehmen aus dem Raum São Paulo die Möglichkeit die international geforderten Kenntnisse für Schweißaufsichtspersonen zu erlangen. Die Teilnehmer werden bis Mai 2020 für insgesamt sechs Wochen von ihren Unternehmen freigestellt, um an den vorgeschriebenen theoretischen sowie praktischen Präsenzveranstaltungen des Kurses teilzunehmen. Lincoln Electric stellt dafür als lokaler Kooperationspartner seine Seminarräume und 2019 neueröffnete Schweißwerkstatt in Indaiatuba zur Verfügung.

Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Diplom zum International Welding Specialist, womit Sie in kleinen und mittelständischen Betrieben als voll verantwortliche Schweißaufsichtspersonen arbeiten dürfen. In großen Betrieben sind sie das Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und Schweißpersonal und garantieren die qualitätsgerechte Umsetzung der Schweißarbeiten.

Während der offiziellen Eröffnung des Pilotkurses wurde das Memorandum of Cooperation zwischen den Projektpartnern und dem Kooperationspartner Lincoln Electric feierlich unterzeichnet. Anschließend führte Dr. Rigo Peters von der SLV M-V GmbH die Teilnehmer in das Qualifizierungs- und Zertifizierungssystem des IIW sowie den geplanten Kursverlauf ein. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Prof. Luiz Gimenes, der während der Kurses als Dozent sowie als Tutor tätig sein wird, stellte die SLV M-V das verwendete E-Learning System vor. Anschließend startete der Kurs zum IWS offiziell mit den ersten Unterrichtseinheiten. Zur besseren Vernetzung der Teilnehmer fand am ersten Abend ein gemeinsames Abendessen statt. Dies ermöglichte auch den Projektpartnern ein persönliches Kennenlernen mit den Teilnehmer.

Bei TECSOL handelt es sich um eine deutsch-brasilianische Berufsbildungskooperation zum Aufbau von neuen Qualifizierungsstrukturen im Bereich Schweißen in Brasilien. Das Projekt startete am 1. Juli 2017 mit einer Laufzeit von drei Jahren. TECSOL wird vom Ministerium für Bildung und Forschung gefördert und arbeitet gemeinsam mit der AHK São Paulo. Ziel des Projektes ist es, internationale anerkannte Ausbildungen auf Facharbeiterniveau im Bereich Schweißen anzubieten.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich unter https://www.treino-tecsol.com.

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Mecklenburg-Vorpommern